Gelungener Jahresbeginn der LandFrauen Lunden
 
In geselliger Runde begrüßte die zweite Vorsitzende Ute Schütt die anwesenden LandFrauen mit den besten Wünschen für das neue Jahr.
Für diese erste Zusammenkunft stellte Reante Spattholz ihren Wintergarten zur Verfügung. Bei winterlichen Temperaturen ließen sich die Damen die leckeren Schnittchen, den warmen Punsch und die selbst hergestellten Liköre schmecken. Das Jahr 2023 wurde "Revue passiert" und über die anstehenden Aktivitäten, Ausflüge und Vorträge gesprochen, es war ein netter, unterhaltsamer Abend.
Am 24.01.24, um 19 Uhr wird die nächste Veranstaltung der LandFrauen im Haus des Gastes, Krempel, stattfinden. Thema wird ein Vortrag über und um die Arbeit im Hospiz Meldorf sein. Gäste sind herzlich willkommen.
 
Gudrun Kuhn

 

In Würde leben bis zuletzt
 
Das Hospiz in Meldorf ist das einzige stationäre Hospiz in Dithmarschen.
Zu diesem interessanten Thema und auch um die Scheu vor einer Palliativversorgung zu nehmen, hatten die LandFrauen Lunden geladen. Der Einladung folgten nur wenige Gäste, totzdem vermittelten Marita von Maydell und Hans-Jürgen Löbkens vom "Freundeskreis Hospiz Dithmarschen e.V." ausserordentliche Einblicke rund um die Arbeit und Pflege des Hospiz Meldorf. Bei der palliativpflegerischen- und medizinischen Arbeit wird die letzte Lebensphase würdevoll gestaltet, den Gästen viel Zeit gewidmet, Wünsche erfüllt und eine angenehme, speziell ausgerichtete Atmosphäre geschaffen. Die Hospizarbeit des Freundeskreises mit 70 ausgebildeten und ehrenamtlichen Begleitern betreut zudem Kinder- und Erwachsenentrauergruppen, Elterngruppen, ambulante Palliativpatienten und einiges mehr. Ein Besuch der Einrichtung in Meldorf wird gerne ermöglicht und von einigen LandFrauen in Kürze vorgenommen.
Beeindruckt von dieser tollen,ehrenamtlichen Leistung überreichte Marie-Luise Witt den Referenten ein kleines Präsent sowie eine Spende für den Freundeskreis Hospiz Dithmarschen e.V. und dankte ihnen herzlich.
 
 
Gudrun Kuhn

 

Wasser - gesund und so wichtig für Körper und Geist

Bevor die Jahreshauptversammlung der LandFrauen Lunden u.U. e.V. begann referierte Frau Dr. Dettmer zum Thema  "Wellness-Wunder Wasser".

Ausreichend trinken ist wichtig, dass weiß jeder. Doch es gibt verschiedene "Abers" die uns daran hindern: von "ich vergesse es" bis zu "ich muss so oft zur Toilette" gibt es diverse Gründe .

Frau Dr. Dettmer erklärte warum es wichtig ist dem Körper genügend Flüssigkeit zuzuführen und was passiert, wenn dem nicht so ist. Das erfahrene Wissen umsetzen und mit einfachen Mitteln diese "Abers" überwinden lehrte sie den Teilnehmenden auf eine leicht verständliche und anschauliche Weise, zudem übergab sie ausführliches Infomaterial zum Mitnehmen. Mit einem Blumenstrauß dankte die erste Vorsitzende Marie-Luise Witt  herzlich für den interessanten Vortrag.

Im Anschluss folgte die Jahreshauptversammlung mit diversen Programmpunkten. Die erste Vorsitzende stand zur Wahl und wurde einstimmig wiedergewählt. Als zweite stellvertretende Vorsitzende stellte sich Gudrun Kuhn zur Wahl, als stellvertretende Kassenführerin Lydia Arndt, Sabine Glöde als Beisitzerin, sowie Renate Spattholz als stellvertretende Schriftführerin, alle erhielten ebenfalls den einstimmigen Zuspruch der Versammlung.  Allen neuen und "alten" Vorstandsmitgliedern, sowie den unermüdlichen Programmverteilern, dankte Marie-Luise Witt mit der Übergabe einer  dekorativen Topfrose und beendete den harmonischen Abend .

 

Gudrun Kuhn